dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag unterstützt Bundesverband der Maschinenringe und Bundeslandwirtschaftsministerium als Kooperationspartner.
Das Coronavirus führt aktuell zu einem Mangel an Arbeitskräften in der Landwirtschaft. Gleichzeitig können viele Menschen, die in anderen Branchen beschäftigt sind, momentan nicht arbeiten. An dieser Stelle will der Bundesverband der Maschinenringe in Kooperation mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie dem dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag mit seinen führenden Fachmedienmarken agrarheute, Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt und LAND & FORST helfen.

Gemeinsam starten sie am Montag die Plattform www.DASLANDHILFT.de, mit der Menschen zusammengebracht werden sollen. Alle interessierten Personen, die keine Anzeichen einer Infektion mit dem Coronavirus zeigen, nicht zu einer Risikogruppe gehören und in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet unterwegs waren, können sich auf der Internetseite einen kostenlosen Überblick über aktuell verfügbare Stellen verschaffen und dann selbst mit anpacken. Live geschaltet wird die Internetseite am Montag, 23. März um zwölf Uhr.

„Wir möchten die Landwirtschaft in der aktuell herausfordernden Situation mit allen Kräften unterstützen. Zum einen setzen unsere Fachredakteurinnen und -redakteure sich dafür ein, die Landwirte in dieser Krisensituation noch schneller mit verlässlichen Informationen zu versorgen. Zum anderen möchten wir die Landwirte auch konkret auf ihren Höfen unterstützen. Die schnell auf die Beine gestellte Plattform bietet hier tolle Möglichkeiten, unbürokratisch direkte Hilfe aus dem Umfeld zu bekommen. Das große Engagement des Bundesverbandes der Maschinenringe und des Bundeslandwirtschaftsministeriums unterstützen wir gerne, denn: gemeinsam sind wir stark”, so Christian Schmidt-Hamkens, Sprecher der Geschäftsführung im dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag.

Autor: Simon Michel-Berger

Über den Autor:
Simon Michel-Berger ist studierter Politologe und Volkswirt. Seit Februar 2020 ist Michel-Berger als Chefredakteur verantwortlich für agrarheute, das führende Fachmedium in der Landwirtschaft. Zwischen 2012 und 2020 war Michel-Berger stellv. Chefredakteur sowie Ressortleiter Agrarpolitik des reichweitenstärksten deutschen Wochentitels, des Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatts.

Bildquellen

  • Simon Michel-Berger: Sven Stolzenwald