link instinct präsentiert den Media Day – so erreichen Firmenevents die relevanten Entscheider und Märkte

link instinct präsentiert den Media Day – so erreichen Firmenevents die relevanten Entscheider und Märkte
link instinct präsentiert den Media Day – so erreichen Firmenevents die relevanten Entscheider und Märkte

Was die meisten Unternehmen nur von Messen, großen Kongressen oder TV-Übertragungen kennen, wird nun auch für Mittelständler möglich. Der Media Day, ein neues Konzept des Kaarster Unternehmens link instinct, setzt Unternehmensevents maximal in Szene. Mit mehreren Kamera-Teams und TV-Studios, virtuellen Kamerafahrten, Einspielern, einer professionellen Bühnentechnik und vor allem einem Redaktionskonzept kann ein ganzer Programmtag gestaltet und medial transportiert werden. Unternehmenshintergründe, Neuigkeiten, Kundenstimmen, Pressekonferenzen, Blicke in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter, Maschinen und Produkte, Innovationen und vieles mehr werden mit dem Media Day in verschiedenen redaktionellen Formen wie Talkrunden, Interviews oder Newsflashs präsentiert – live vor Ort, gestreamt ins Internet und verbreitet über mehrere Kanäle und Medienportale. Der Media Day setzt Maßstäbe bei Unternehmensevents: die digitale Version des “Tages der offenen Tür”.

“Wir möchten gerade in diesen Zeiten Unternehmen sichtbar machen. Während alle über Corona und die Folgen für die Wirtschaft reden, ist es wichtig, auch gute Nachrichten zu verbreiten. Wo Messen fehlen, reale Begegnungen strengen Auflagen unterliegen und Events nur bedingt stattfinden können, sind hybride Live- und Online-Modelle der ideale Weg”, erklärt Harry Flint, Inhaber von link instinct und Erfinder des Media Day. Flint ist ausgebildeter Moderator, aber auch erfahrener Filme- und TV-Macher. “Das bringen wir zusammen – das Beste aus TV, Bühne, PR und Medieninszenierung, dabei aber sachlich, fundiert und zielgruppenadäquat”, so Flint. Der Media Day eigne sich für Industrieunternehmen mit komplexen und erklärungsbedürftigen Produkten genauso wie für die Wissenschaftskommunikation oder Dienstleistungen. “Entscheidend ist das Redaktionskonzept, das die gesamte Unternehmensstory in lebendige und leicht verständliche Geschichten gliedert, die von glaubwürdigen Personen verkörpert werden.” Der Media Day zahle gleichermaßen auf die Marke und die handelnden Personen ein. Nahezu jedes strategische Kommunikationsziel sei darstellbar.

Man könne, so der TV-Profi und Unternehmer Flint, den Media Day mit einer eintägigen Live-Reportage vergleichen, die über einen Gesamtzeitraum von bis zu acht Stunden spannend, informativ und vielseitig sei. Mit Talkgästen, Bühnenprogramm, Filmbeiträgen, Hintergründen, Medienkonferenzen und externen Live-Schalten entstehe ein einmaliges und wirkungsvolles Format, das Kunden gewinnt bzw. bindet, Märkte informiert und Transparenz herstellt. “Der Media Day ist interaktives und crossmediales Storytelling mit mondernster Technik”, fasst Flint zusammen. Das Konzept eigne sich besonders für internationale Hidden Champions: “Durch das Streaming und die modulare redaktionelle Umsetzung kann ein Kunde aus China morgens live dabei sein, der Geschäftspartner aus den USA am Abend.” Der digitale “Tag der offenen Tür” werde dadurch nicht nur innovativer, sondern auch universeller. Das Ausspielen über diverse, auch internationale, Medienkanäle tue das Übrige. “Wir erreichen die Zielpersonen und Entscheider”, so Flint. Der Media Day ist eines von mehreren Konzepten des Medienunternehmens link instinct. Mit digitalen Messen, innovativen TV-Produktionen, Content Marketing und Online-PR unterstützt das Unternehmen zahlreiche Mittelständler bei den Themen Sichtbarkeit, Neukundengewinnung und Medienreichweite. Der Media Day ist das umfassendste crossmediale Live-Format von link instinct.

Weitere Informationen zu Expo 3D TV, der link instinct-Methode, dem Medienunternehmen link instinct sowie dem TV-Profi Harry Flint gibt es unter www.linkinstinct.com/media-day. Hier gibt es auch konkrete Beispiele und technische Details.