19 August, 2019

Ab dieser Woche sind bei Kaufland Insektenburger erhältlich. Nudeln und Müsli aus Insekten wird der Lebensmittelhändler ab Mitte April anbieten. Die Hauptzutat der Insektenburger sind Buffalowürmer. Sie werden mit modernster Technik und großer Sorgfalt in den Niederlanden artgerecht gezüchtet und weiterverarbeitet. Die Insektenburger haben einen hohen Gehalt an Proteinen, Mineralien und Vitaminen und sind eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Burger-Patties.

Ressourcenschonend und ausgewogen

Lebensmittel aus Insekten erfahren in den westlichen Ländern immer größere Beliebtheit. Neben dem Reiz des Neuen haben sie vielzählige nachhaltige und ernährungsphysiologische Vorteile. Insekten benötigen weniger Platz, Wasser und Futter als andere Nutztiere wie Hühner, Schweine und Kühe. Auch die Treibhausgas-Emission ist geringer: Bei der Produktion des Buffalowurms wird 93 Prozent weniger Treibhausgas ausgestoßen und 73 Prozent weniger Wasser verbraucht als bei der Produktion eines Kilos Rindfleisch. Außerdem wachsen und vermehren Insekten sich schneller.

Die Insektenburger sind reich an gesundheitsförderlichen ungesättigten Fettsäuren und eine gute Quelle für Omega-3 Fettsäuren. Mit bis zu 17 Prozent der empfohlenen Tagesmenge haben die Burger einen ausgewogenen Fettanteil und liefern bei 200 Gramm rund 50 Prozent des täglichen Proteinbedarfs

Über die Produkte

Die Produkte werden von dem deutschen Unternehmen Bold Foods hergestellt. Die bei Kaufland erhältlichen Burger Patties gibt es in den Geschmacksrichtungen Tex Mex und Reis. Sie enthalten einen Anteil an Buffalowürmern von über 30 Prozent in Form eines Proteinpulvers. Um Ressourcen zu schonen, wird bei der Herstellung ausdrücklich auf die Verwendung von Soja verzichtet. Die 200-Gramm-Packung der Insektenburger ist für 5,49 Euro erhältlich.

(ots)

Bildquellen

  • Nachhaltige Alternative: Kaufland verkauft Insektenburger: obs/Kaufland